1. E siegt mit 7:2 in Lauenburg

Fast ein kleines bisschen Tradition am 1. Spieltag der 2007er.
Auswärts, Sonntag, 10 Uhr in Lauenburg… das kennen wir irgendwoher 😉Bei bestem Wetter durften wir leider nicht auf dem Kunstrasen spielen und gingen deshalb auf den geliebten, feuchten Naturrasen. Wir zeigten uns direkt hellwach und konnten bereits in der Anfangsphase das Spiel in eine gute Richtung lenken. Auch nach der Halbzeit zeigten die Jungs Spielwitz, Zweikampfstärke und viel Laufbereitschaft. Nach 30 Minuten war das Spiel schließlich entschieden so das wir . 7:2 Auswärtssieg ! Starkes Spiel!Nächstes Wochenende starten wir einen weiteren Versuch die Jungs aus Schwarzenbek zu knacken und freuen uns auf das Spiel.

Auftaktsieg der B-Jugend gegen SC Eilbek

Der Saisonstart ist der B-Jugend gelungen. Nach einem 8:0 Sieg im Pokalspiel gegen den Lauenburger SV, bestätigte die Mannschaft ihre gute Form und besiegte den SC Eilbek klar mit 7:2.

Die Lorbeer-Jungs machten von Anfang an Druck und SC Eilbek kam kaum aus der eigenen Hälfte raus. Lorbeer hätte früh in Führung gehen können, doch Neuzugang Fabian vergab die beste Chance. Das 1:0 fiel erst in der 19.Minute – Ali hatte getroffen. Lorbeer verlor ein wenig den Faden und spielte zunehmend hektischer, so dass einige Ballverluste im Mittelfeld zu beklagen waren, Eilbek daraus aber kein Profit erzielen könnte. Marvin erlöste Lorbeer dann mit dem 2:0. Kurz vor der Pause wurde Mateusz im 16ner gefoult – folgerichtig Elfmeter, den Ali auch sicher verwandelte, doch Schiedsrichter Reinke hatte gesehen wie ein Lorbeer-Spieler zu früh in den Strafraum rannte und gab das Tor nicht……….

Zur Halbzeit ging es mit 2:0 vom Platz. Dort wurden die Fehler im Spielaufbau und im Anschluss gut analysiert und Lorbeer legte wie die Feuerwehr los.

Mateusz in der 45. Minute zum 3:0. Gleich danach wurde Mateusz abermals im Strafraum gefoult – Ali trat wieder an und verwandelte souverän zum 4:0 – 47.Minute. In der 60.Minute war es dann Fabian, der sich in die Torschützenliste eintragen durfte – 5:0. Praktisch im Gegenzug führte eine Unaufmerksamkeit in der Verteidigung zum 5:1 für Eilbek – 62.Minute.

Lorbeer spielte munter weiter, ließ ein paar Chancen aus, ehe Mateusz mal wieder im 16ner gefoult wurde……….. Diesmal trat Can an und traf souverän zum 6:1 – 74.Minute. Eilbek kam dann noch zum 6:2 – 77.Minute – doch fast mit dem Schlusspfiff erzielte Mateusz das 7:2 – 79.Minute.

Fazit: Gutes Spiel der Lorbeer-Mannschaft, doch Spielaufbau und Abschluss müsste noch ein wenig ruhiger vonstattengehen. Am Samstag/16.09./10:45Uhr ertönt dann in der Rahmwerder Straße der Anpfiff für das Spiel gegen den Klub Kosova.


1. Saisonspiel der Mädels gegen TSV Reinbek

D-Mädchen vs. Duvenstedt

Sieg über Altona 93 sichert den Einzug in Pokalrunde 4

Heute ging es in der 3. Pokalrunde gegen Altona 93. Das Wetter zeigte sich glücklicherweise von seiner guten Seite und wir blieben vom Regen verschont. Vor dem Spiel besuchte uns Jörn und überraschte die Jungs mit dem neuen Trikotssatz. Vielen Dank!!!

In nagelneuen Trikots erlebten wir ein wahres Achterbahnspiel. Nach 2 guten Möglichkeiten zum Start des Spiels fand Altona besser in die Partie und konnte uns spielerisch gut aushebeln. Erst nach der Änderung unserer Formation konnten wir das Spiel wieder für uns gewinnen und kurz darauf in Führung gehen. Zum Ende der 1. Halbzeit bauten wir die Führung auf 3:0 aus und konnten zufrieden in die Halbzeitpause gehen. Nach dem Wechsel gelang unseren Gästen der Anschluss und spielte wieder besser mit. Wir stellten mit dem 4:1 den alten Abstand wieder her, verloren dann aber den Faden und waren in den Zweikämpfen nicht mehr konsequent genug. Die Folge: Es wurde wieder spannend und Altona verkürzte auf 4:3. Nun wurde es doch wieder ein echter Krimi! Erst das 5:3 kurz vor Schluss beruhigte uns und wir konnten am Ende den verdienten Sieg feiern. Ein schönes, faires und spannendes Spiel welches durch einen richtig guten Schiedsrichter gepfiffen wurde. Kompliment! Nun geht es in Runde 4 nach Uetersen. Auf gehts!!!

D-Mädchen vs. GW Eimsbüttel

HSV-Workshop: Kognition und Schulung des 2:1

Heute war Tobias vom HSV zu Gast und zeigte Trainingsideen zur Schulung der Kognition und dem offensiven 2:1. Die anspruchsvollen Übungen meisterten die Jungs gut und wurden im Kopf richtig gefordert. Eine tolle Erfahrung die zusätzlich für interessante neue Eindrücke sorgte. Vielen Dank für den Besuch! Hat Spaß gemacht.

2007er mit zwei guten Testspielen am Wochenende


Bis auf das Wetter ein gelungenes Wochenende. Bei starkem Wind und geringen Temperaturen empfingen wir am Samstag die Jungs vom HEBC. Mit einem 2:0 Rückstand wurden wir kalt erwischt und taten uns schwer ins Spiel zu kommen. Nach einer kleinen Umstellung bekamen wir besser zu Recht und konnten mit einem schönen Fernschuss (https://youtu.be/r1FAOU1c_as) vor der Halbzeit auf 1:2 verkürzen. Nach der Halbzeit wurden die Zweikämpfe intensiver und das Spiel wesentlich umkämpfter. Beide Seiten kamen zu guten Torchancen die nur dank der beiden Torhütern nicht zum Tor führten. Nach dem 2:2 Ausgleichstreffer hatte das Team richtig Bock für eine Überraschung zu sorgen, wurde dann aber bestraft. Mit guten Kombinationen und starken Kontern hat der HEBC uns am Ende ausgespielt und das Spiel verdient mit 4:2 gewonnen. Ein guter Härtetest bei dem wir die Zweikämpfe angenommen haben und immer wieder überraschen konnten.


Am Sonntag gab es zwar kein Wind, dafür aber mehr als genug Wasser. Mit einer Mischung aus 1. und 2.  Mannschaft experimentierten wir ein bisschen und brachten eine interessante Aufstellung aufs Feld. Zwar waren wir in der 1. Halbzeit über 20 Min. dem Gegner über weite Strecken überlegen, trotzdem stand es zur Halbzeit 2:2. In den letzten Minuten der 1. Halbzeit waren wir zu selbstsicher und der Gegner fand besser ins Spiel. Zwei unglückliche Situationen reichten aus, um den Gegner ins Spiel zu bringen. Erst nach dem 2:3 kurz nach der Pause wachten wir auf und übernahmen wieder die Kontrolle des Spiels. Nun erspielte sich die Mannschaft zahlreiche Torchancen und gewann auch wieder die entscheidenden Zweikämpfe. Am Ende gewann Lorbeer verdient mit 5:3 und bestätigt die gute Trainingsleistung der letzten Wochen.
Die Saison startet am nächsten Wochenende. Mit beiden Spielen konnten wir uns gut vorbereiten und geben alles für einen erfolgreichen Saisonstart. Weiter so!

Das DFB-Mobil zu Besuch

Heute war das DFB-Mobil zu Gast bei den 2007ern und die beiden Trainer Marius und Andreas leiteten das Training. Trotz des kräftigen Regens war sofort klar, dass wir die Einheit voll motiviert durchziehen. Die Jungs konnten an ihrer Technik arbeiten und hatten an den Übungen ihren Spaß. Ein guter Einblick für das Trainerteam und es war interessant sich mit anderen Trainern auszutauschen. Wir bedanken uns für den Besuch und freuen uns auf ein Wiedersehen.

3. Platz der 2007er beim Frühlingscup des OSV

Beim diesjährigen Frühlingscup in Oststeinbek zeigten die Jungs ein klasse Turnier.
Bereits im ersten Vorrundenspiel präsentierten wir uns hellwach und siegten gegen den späteren Turniersieger aus Bramfeld mit 2:1. Im 2. Spiel gegen Vorwärts Wacker verloren wir unglücklich mit 0:1 zeigten aber auch hier eine starke Mannschaftsleistung. Im dritten Spiel gegen Viktoria Harburg stand es nach 10 Minuten 1:1 und somit war zittern angesagt. Um ins Halbfinale einzuziehen mussten wir anschließend im 7 Meter-Schießen (Punktgleich mit gleicher Tordifferenz)  gegen Wacker ran. Nichts für schwache Nerven. Mit 2:1 schossen die Jungs sich ins Halbfinale und egalisierten die unglückliche Niederlage aus der Vorrunde.

In einem spannenden Halbfinale spielten wir gut mit und die Partie war bis zur letzten Minute offen. Zwei gute Chancen und ein Lattentreffer reichten am Ende nicht und der TSV Glinde siegte mit 1:0.  Wir haben alles gegeben aber am Ende sollte das Finale einfach nicht sein.
Im letzten Spiel um Platz 3 hauten wir nochmal alles raus und bezwangen den OSV verdient mit 2:0. Insgesamt eine richtig starke Leistung. Viele der erlernten Fähigkeiten konnten wir an diesem Tag auf den Platz bringen und eine deutliche Leistungssteigerung zum Vorjahr zeigen. Ein würdiger Abschluss der Hallensaison der das Trainerteam stolz macht. Mit einer guten Staffel zur Frührjahrssaison und der 2. Pokalrunde stehen große Herausforderungen vor der Tür. Auf geht’s!!!